28.12.04 19:08 Age: 12 yrs

Design? Oder doch eher Kunst?

Category: press monitoring

By: lsh

NZZ (Neue Zürcher Zeitung) | Feuilleton, Samstag/Sonntag, 11./12. Dezember 2004

lsh. Wie diese Arbeit bewegen sich auch die übrigen, ganz unterschiedlichen Werke der Ausstellung auf der Schnittstelle beider Bereiche. Es sind gleichsam Kippfiguren, die ständig zwischen Kunst und Design changieren. Einmal wird mit der Vermischung, einmal mit den Berührungspunkten gespielt, wodurch oft witzige und unbeschwerte Arbeiten entstanden sind. So etwa die Studien von imaginären Automodellen, die Protoplast in Analogie zu den Skizzen von Porsche geschaffen hat, jedoch durch teilweise verrückte Ideen ad absurdum führt. Oder das Radio, das Ueli und Susi Berger völlig unkonventionell zusammengebaut haben: Kabel und Elektronenplatte sind zu sehen, die Batterie hängt seitlich raus, und überhaupt ist innen und aussen gar nicht mehr zu trennen. Das ganze Radio ist in seine Einzelteile aufgeblättert worden und wirkt wie eine dekonstruktivistische Plastik. Trotzdem funktioniert es einwandfrei und würde demzufolge zur Kategorie Design gehören. Wenn denn die Zuordnung so einfach wäre...

Design? Kunst? – Schnittstellen, Wechselwirkungen, Dialoge. Kunsthaus Langenthal. Bis 16. Januar 2005. Sonderdruck «Kunst und Design» von Hochparterre – Zeitschrift für Architektur und Design Fr. 14.-.